Oasen in der Stadt Augsburg - Part I

Wir haben einen Weg gesucht all unsere Eindrücke und Geheimtipps, Wichtiges und Nichtiges, Gedanken und Gespinste auch anderen Menschen zugänglich zu machen. Herausgekommen ist dieser Blog auf unserer Website, auf dem Sie ab heute wöchentlich Neues zu uns, unserer Stadt oder unseren Produkten erfahren.

Unseren ersten Eintrag widmen wir einem Thema, das unser gesamtes Team verbindet und uns immer wieder als Ausgleich dient: die Natur. Als Stadtmenschen sind wir froh, diese in Augsburg an unterschiedlichen Plätzen genießen zu können - unsere Lieblinge stellen wir Ihnen in der Serie "Oasen in der Stadt" vor.

Der Name der kleinen Straße lässt bereits hoffen: Paradiesgässchen.

Eine Altstadt ohne den klassischen Tourismus, vielleicht sogar idyllischer als die bekannten Augsburger Gassen rund um den vorderen Lech. Zentrumsnah zwischen Fuggerei und Vogelmauer, aber dem Anschein nach doch unentdeckt, mit malerischen Wohnhäusern und ruhigen Plätzen, die zum Verweilen und zur Ruhe einladen.

Besonders angetan sind wir von der kleinen Oase, umsäumt vom überwachsenen Gehweg. Fast fühlt man sich hier wie in einem französischen Landfilm. Kaum lässt sich erahnen, dass die geschäftige City Gallery und der Besuchermagnet Fuggerei nur einen Steinwurf entfernt sind.

Überkommt einen nach so viel Entspannung an der frischen Luft  der Hunger, dann ist das liebevoll eingerichtete Kappeneck mit wechselnder Karte nur einen Steinwurf entfernt. Gelüstet es eher nach einem kühlen Gezapften, so ist der zauberhafte Hinterhofbiergarten des Drei Königinnen der Geheimtipp unserer Wahl.