Oasen in der Stadt Augsburg - Part II

Zugegeben, es ist doch schon ein Weilchen her, seit unserem letzten Blogeintrag. Zwischen Sommerferien und dem Auspacken und Dekorieren unserer Neuware blieb nur wenig Zeit.

Nun, da der Laden im herbstlichen Kleid mit kuschligen Kissen und Farbkombinationen aus Beeren- und Erdtönen strahlt, finden wir wieder Zeit, die letzten Sonnenstrahlen zu jagen. Und das ist gar nicht so einfach...

Rar sind sie, die Orte, die fußläufig erreichbar, öffentlich zugänglich, mit Platze an der Sonne gesegnet und idealerweise auch noch idyllisch sind. Rar, aber vorhanden. Einer dieser Orte ist der Kräutergarten am Rote Tor Park. Nahezu windstill gelegen lädt er auf der Sonnenliege oder auf einem der zahlreichen Bänkchen zum Entspannen ein. Schnell ein Buch und etwas zu trinken eingepackt und schon verfliegt die Mittagspause. Wir nutzen das ruhige Örtchen zeitweise auch einfach, um den Blättern beim Tanzen zuzuschauen, Licht- und Schattenspiele zu bewundern und neue Inspirationen und Anregungen für den Laden zu finden. 

Selten verlassen wir den Kräutergarten mit leeren Händen. Zu sehr lädt der Duft frischer Kräuter zum Pflücken ein. Auch im Herbst: so haben wir das in Vergessenheit geratene Barbarakraut gerade neu für uns entdeckt. Tipp: Ein wenig des Krautes verfeinert jeden Blattsalat mit pikanter Note!  

Auf dem Rückweg in die Stadt atmen wir gerne den Duft frischer Brötchen bei der Bäckerei Laxgang ein und wenn es die Zeit zulässt, so nutzen wir diese am liebsten noch für eine Stunde Yoga in den wundervollen neuen Räumen von Wolke34 .